Service-Navigation

Suchfunktion

Stellenangebote

Stellenangebote

Funktionsstellen


71638 Ludwigsburg, Eichendorffschule, Grundschule Grünbühl, Konrektor/in, A 12 + AZ
(Schulamtsdirektorin Lichtenfeld, Tel. 07141/9900-217)
zum 01.10.2018


71729 Erdmannhausen, Astrid-Lindgren-Schule, Grundschule Erdmannhausen, Konrektor/in, A 12 + AZ
(Rektorin Schick, Tel. 07141/9900-226)


70825 Korntal-Münchingen, Flattichschule, Grund- und Werkrealschule, Konrektor/in, A 13 + AZ
(Rektorin Schick, Tel. 07141/9900-226)
zum 01.08. 2018


71665 Vaihingen/Enz, Bartenbergschule Kleinglattbach, Grundschule, Konrektor/in, A 12 + AZ
(Schulamtsdirektorin Lichtenfeld, Tel. 07141/9900-217)
zum 01.02.2019


71691 Freiberg am Neckar, Kasteneckschule, Rektor/in, A 13 + AZ
(Schulamtsdirektorin Seemüller, Tel. 07141/9900-223)
zum 01.08.2018


71706 Markgröningen, Ludwig-Heyd-Schule (GWRS) Rektorin / Rektor, A 13 + AZ
(Schulamtsdirektorin Lichtenfeld, Tel. 07141/9900-217)
zum 01.08.2018.
Die Schule wird künftig als Grundschule weitergeführt werden.


71672 Marbach a. N., Grundschule Marbach a. N. Rektor/in, Bes.-Gr. A 14
(Gemeinschaftsschulrektor Klein, Tel. 07141/9900-216)
zum 01.08.2018


Sonstige Stellenausschreibungen


Das Staatliche Schulamt Ludwigsburg sucht eine

Lehrkraft (GHS/WRS, 12-14 LWS) zur Mitarbeit im Team der Schulwerkstatt PEPP in Ludwigsburg.

Die Schulwerkstatt PEPP ist eine Stützpunktklasse für schulaversive Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Sie befindet sich auf dem Gelände der Hirschbergschule in Ludwigsburg.
Das Team der Schulwerkstatt PEPP setzt sich aus einer Lehrkraft GHS/WRS, einer Lehrkraft für Sonderpädagogik und einer Sozialpädagogin zusammen, die das Konzept in Abstimmung mit den Kooperationspartnern ständig weiterentwickeln.
In der Schulwerkstatt werden Kinder und Jugendliche betreut, die dem Unterricht zeitweise oder andauernd fernbleiben. Ziel ist es, durch eine enge Beziehungsarbeit, in einem kleinen Unterrichtsrahmen, die Kinder und Jugendliche innerhalb eines Schuljahres soweit zu stabilisieren, dass sie wieder am Unterricht der allgemeinen Schule teilnehmen können oder die Schulfremdenprüfung absolvieren.
Die maximale Gruppengröße beträgt 8 Kinder/Jugendliche.
Vorausgesetzt werden neben Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit auch die besondere Bereitschaft zur gezielten Intervention im Rahmen gemeinsam erstellter Förder- und Hilfepläne. Insbesondere der enge Kontakt zu Elternhaus und Stammschule sowie zur Jugendhilfe soll sicherstellen, dass die getroffenen Vereinbarungen eingehalten werden und die individuelle Schulbesuchszufriedenheit erhöht wird. Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen sind von Vorteil; ebenso ein solides und umfangreiches Methodenrepertoire sowie Erfahrungen im Einbezug außerschulischer Lernorte. Die Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Konzepts wird vorausgesetzt.

Interessierte Lehrkräfte bewerben sich (formlos) auf dem Dienstweg
bis spätestens 30. Juni 2018
beim Staatlichen Schulamt Ludwigsburg.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen
Herr Ltd. Schulamtsdirektor Hubert Haaga
zur Verfügung.
07141/9900-211


Das Staatliche Schulamt Ludwigsburg sucht zum Schuljahr 2018/19

2 Fachberater/innen Unterrichtsentwicklung für die Fächer
Geschichte / Gemeinschaftskunde und Musik - Sekundarstufe I

Zentrale und allgemeine Aufgabenfelder der Fachberater/innen Unterrichtsentwicklung sind:
- Beratung und Begleitung in der Unterrichtsentwicklung
- Multiplikation von bildungspolitischen Vorgaben
- Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
- Mitarbeit in internen Qualitätszirkeln
- Mitarbeit in regionalen und ggf. überregionalen Kompetenzteams
- Selbstständige Weiterbildung

Voraussetzung für die Übernahme dieser Tätigkeit sind Kenntnisse über die aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen und eigene Erfahrungen in der Umsetzung einer kompetenzorientierten Lernkultur.
Dazu zählen die Gestaltung unterschiedlicher Lernarrangements sowie Planung und Umsetzung von individuellen Lernprozessen der Schülerinnen und Schüler auf der Basis pädagogischer Diagnostik.
Konzeptionelle Arbeit und die Weitergabe eigener Erfahrungen sind zentral.
Wir erwarten von Ihnen außerdem die Bereitschaft, sich ständig weiter zu bilden, Neues auszuprobieren und die eigene Arbeit zu reflektieren.
Wir bieten Ihnen ein sehr kommunikatives Betätigungsfeld, in dem Sie mit Lehrkräften/Kollegien beratend und entwickelnd zusammen arbeiten.
Sie erhalten eine mehrteilige Ausbildung als Fortbildner/in an der Akademie für Lehrerfortbildung.
In der Zusammenarbeit mit anderen Fachberatern können Sie Ihre eigene Qualifikation erweitern. Gemeinsame Erstellung und Austausch von Materialien sowie fächerübergreifende Zusammenarbeit gehören selbstverständlich zu unserer Arbeitsweise.
Die Stelle wird mit einer monatlichen Fachberaterzulage vergütet (nach Lehrkräftezulagenverordnung vom 27.10.2010), was z. Z. ca. 400 € / Jahr beträgt.
Darüber hinaus werden Ihnen je nach Umfang der Tätigkeit Anrechnungsstunden auf Ihr Deputat gewährt.
Rundschreiben Nr. 8 / Schj. 2017-2018 Seite 4
In Erwartung der Umstrukturierungen im Rahmen des Qualitätskonzepts des Kultusministeriums kann derzeit ein Beschäftigungszeitraum von einem Schuljahr als gesichert angenommen werden.
Für Rückfragen zu den genannten Stellenausschreibungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:,
Anita Kermisch 07141 / 99 00 - 212.
Bitte senden Sie Ihre formlose Bewerbung bis zum 31. Mai 2018 an:
Staatliches Schulamt Ludwigsburg,
z. H. Frau Anita Kermisch
Mömpelgardstraße 26
71640 Ludwigsburg
oder per E-Mail:
anita.kermisch@ssa-lb.kv.bwl.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Stand: 14.11.2018

Fußleiste